Mouvement Écologique
déi Jonk am Mouvement Écologique

Demokratiekultur an eise Lycéeën

Add to iCal   >

Demokratiekultur an eise Lycéeën
Matschwätzen, matentscheeden a matgestalten

Am 25. April 2019 organisiert der Mouvement Ecologique und seine Jugendbewegung move. in Zusammenarbeit mit dem Zentrum fir politesch Bildung (ZpB) und der Conférence Nationale des Élèves du Luxembourg (CNEL) ein Bildungsseminar zum Thema Beteiligungskultur in den luxemburgischen Sekundarschulen. Diese Veranstaltung erfolgt unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend und mit Unterstützung der Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte und hat zum Ziel, die heutige Sichtweise von Schülern sowie Verantwortlichen mit neuen Denkanstößen zu bereichern.

Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten gibt es derzeit in Sekundarschulen?

Worüber soll in den Schulen verstärkt mitbestimmt werden?

Welche konkreten Schritte können Sekundarschulen unternehmen um Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zu entwickeln?

Wie können demokratische Kompetenzen in der Bildung gefördert werden?

An welchen Qualitätskriterien sollten sich demokratische Schulen ausrichten?

Ziel des Seminars

Unsere Demokratie lebt von der Partizipation aller Bürger/-innen und gesellschaftlicher Gruppen. Dieses
Seminar legt den Fokus auf die heutige Beteiligungskultur in den luxemburgischen Sekundarschulen und hat
zum Ziel neue Denkanstöße zu entwickeln.

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar „Visionäre: Demokratiekultur an eise Lycéeën – Matschwätzen, matentscheeden a matgestalten“ richtet sich an Schüler/-innen ab 4e sowie Lehrer/-innen, Mitglieder der Direktionen, pädagogisches/ soziales Personal (Sepas, service socio-educatif,etc.), Beamte oder andere interessierte Akteure aus dem Bildungsbereich, die das demokratische Miteinander in ihren Schulen stärken möchten. Es wäre begrüßenswert, wenn vor allem auch Schülercomités vertreten wären.

Was erwartet sie auf dem Seminar?

Während des Seminars soll Raum für einen Austausch über Demokratiekultur in Luxemburgs Lyzeen geschaffen werden. Des Weiteren soll darüber diskutiert werden, welche Möglichkeiten der Mitbestimmung bereits heute in den Schulen bestehen, wie diese derzeit aussehen – inwiefern sie auf andere Lyzee übertragbar sind und welche Verbesserungsmöglichkeiten es generell gibt. Durch die Zusammensetzung der Teilnehmer/-innen soll während dieses Seminars ein Austausch und eine Ideenentwicklung auf Augenhöhe gewährleistet werden.

 

Als Gastredner wird Dr. phil. Wolfgang Beutel, Geschäftsführer des Wettbewerbs “Förderprogramm Demokratisch Handeln” die Debatte bereichern. Dr. phil. Wolfgang Beutel ist zudem Mitglied im pädagogischen Expertenkreis des Deutschen Schulpreises sowie Lehrbeauftragter an der FU Berlin. Während des Seminars sollen sich die Teilnehmer/-innen untereinander, sowie mit dem Referenten, über Erfahrungen im Bereich der demokratischen Schulkultur austauschen und gemeinsam Entwicklungsmöglichkeiten diskutieren können. Dabei werden ebenfalls Best Practice Beispiele aus Luxemburg einbezogen.

Best Practice aus EURER Schule

Im Rahmen des Seminars sollen zudem Best Practice Beispiele aus Luxemburgs Lyzeen vorgestellt werden. Diese können sowohl aus der Unterrichtsebene (Klassenrat, Klassensprecher,  Gestaltung vom Unterricht, Freiraum im Unterricht,…), der Schulebene (Projekttage, Themenwoche, Schülercomité, Jugendtreff, activités parascolaires,..) oder der schulübergreifenden Ebene (Nationale Schülerkonferenz, Kooperation mit externen Partnern, Exkursionen, Praktika, …) stammen. Es ist beabsichtigt, diese während des Seminars in einem Keynote-Speech während 5 Minuten vorzustellen und anschließend mit dem Referenten und in Gruppen über diese und der daraus entstehenden Anregungen für andere Projekte zu diskutieren. Wenn Ihre Schule ein derartiges Best Practice Beispiel vorstellen kann, würden wir Sie bitten, dies bei der Anmeldung anzugeben.

Teilnahmebedingungen & Anmeldung (bis zum 5.April am besten)

Jede Schule kann bis zu 6 Teilnehmer/-innen für dieses Seminar anmelden. (3-4 Schüler/-innen und 2 Begleitpersonen) Jeder ist jedoch herzlich willkommen und Einzelteilnahmen für Interessierte sind auch möglich. Anmeldung oder weitere Fragen zum Seminar über Mail an cedric.metz@oeko.lu oder telefonisch über 43 90 30 -33.

Adresse: Chalet FNEL Cents: 61a, rue de Trèves L- 2630 Luxembourg

 

Hier die Einladung in PDF Form:

Demokratiekultur an eise Lycéeën – Aluedung Seminar

Map Unavailable
Schreif dech an an bleif iwert all eis Aktivitéiten informeiert!
   Du hues dech ageschriwen.
Villmols Merci